WLS HILDEN, 1. LAUF, 10 KM

EINEN 10ER IM SCHNEE, DAS TUT WEH!

25.01.2015

HEUTE WAR ES SOWEIT, DER ERSTE WETTKAMPF 2015 STAND AN. DER VERFASSER, WELCHER IN DEN VORJAHREN BEI JUST DIESER VERANSTALTUNG JEWEILS DEN SERIEN-SIEG IN DER AK 55 ERRINGEN KÖNNTE, WAR EIGENTLICH NUR AM START, WEIL GERD, HEIKE UND UDO ST. DORT STARTEN WOLLTEN. DIE “KURZEN DINGER” SIND GANZ EINFACH ZU ANSTRENGEND, FÜR ALTE MÄNNER, SOWIE FÜR REIFERE FRAUEN! (NIE WÜRDE ICH HEIKE ALS “ALTE FRAU” BEZEICHNEN)

EGAL, TROTZ DES ZU ERWARTENDEN SCHNEECHAOS, (WIR HOFFTEN BIS ZULETZT NOCH AUF EINE ABSAGE DES VERANSTALTERS) MACHTEN WIR UNS AUF DEN WEG NACH HILDEN.

NACH DEM ABHOLEN DER STARTUNTERLAGEN, ANBRINGUNG DER SPEZIALCHIPS, WELCHE IRGENDWIE AM SCHNÜRSENKEL BEFESTIGT WERDEN MUSSTEN, GING ES ZUM WARMLAUFEN ZUR STRECKENINSPEKTION.

DA ES AM VORTAG ZWAR HEFTIG GESCHNEIT HATTE, ES IN DER NACHT ABER ZUM GLÜCK NICHT GEFROREN HATTE, WAR DER KOMPLETTE RUNDKURS MIT SCHNEE- BZW. SCHNEEPATSCH BEDECKT.

DORT TEMPO ZU LAUFEN, HATTE SCHON ETWAS ZIEMLICH VERRÜCKTES. ABER, WILLKOMMEN IM CLUB DER VERRÜCKTEN, ES WAREN CA. 300 LÄUFERINNEN UND LÄUFER DER MEINUNG, DASS DAS HALT SO SEIN MÜSSTE.

10, 9, 8, …..3,2,1, PENG!

DA WIR UNS, IN GEWISSHEIT, DASS HEUTE SOWIESO KEINE GUTEN ZEITEN GELAUFEN WERDEN KONNTEN, ZIEMLICH NACH HINTEN EINSORTIERT HATTEN, DAUERTE ES EINE ZEITLANG, BIS WIR LOSTRABEN KONNTEN. SCHNELL STELLTEN WIR JEDOCH FEST, DASS WIR VIEL ZU WEIT HINTEN GESTARTET WAREN. WIE BEIM START ÜBLICH, WAR ERSTMAL ZIEMLICH STAU, UND DAHER NICHT DARAN ZU DENKEN, ORDENTLICH FAHRT AUFZUNEHMEN.

NACH EINIGER ZEIT, UND VIELEN ÜBERHOLMANÖVERN, VERSUCHTE JEDER VON UNS SEIN TEMPO ZU FINDEN. DER UNTERGRUND, WIE BEREITS OBEN BESCHRIEBEN, WAR JA NUN NICHT GERADE IDEAL ZU NENNEN, WEIL JEDER SCHRITT ZIEMLICH KRAFT KOSTETE. DAS MERKTEN ALLE BETEILIGTEN VOR ALLEN IN DER LETZTEN DER ZWEI ZU LAUFENDEN RUNDEN. DA DER KURS NICHT EBEN, SONDERN LEICHT WELLIG WAR, MERKTE DER VERFASSER, DASS DIE BEINE AN DEN, ZUGEGEBEN LEICHTEN STEIGUNGEN, SCHWERER WURDEN.

ABER DAS KENNT MAN JA, VON VIELEN, VIELEN WETTKÄMPFEN, JETZT HIESS ES “BEISSEN”.

LETZTE KÖRNER ABGERUFEN, LETZTE KRÄFTE MOBILISIERT, ENDLICH DER ZIELEINLAUF!

“WUNDEN LECKEN”, DURCHATMEN, ENDLICH GESCHAFFT!

MIT FOLGENDEN ZEITEN UND PLATZIERUNGEN KÖNNEN WIR ZUFRIEDEN SEIN:

HEIKE 1:05:42 h 11. AK W 50

UDO 57:55 min 10. AK M 60

GERD 49:34 min 4. AK M 60

PIET 47:45 min 2. AK M 60

NACH DEM DUSCHEN, HABEN WIR UNS ERSTMAL MIT EINER LECKEREN BRATWURST BELOHNT, BEVOR ES HEIMWÄRTS GING, AUF DAS VERDAMMT BEQUEME SOFA.

IN 14 TAGEN ERWARTEN UNS DANN DIE 15 KM, MAL SCHAUEN, WIE ES DANN SO LÄUFT.

PETER GERBER