Gehen, nicht laufen!

Schon lange hatte Udo Stollwerk eine Idee im Kopf: Wir sollten mal eine Wanderung in landschaftlich schöner Gegend zusammen mit unseren besseren Hälften unternehmen.

28.08.2009

Samstag, 22.08.2009

Nachdem Udo und Heike alle organisatorischen Hürden aus dem Weg geräumt hatten, war es am letzten Wochenende soweit: Udo und Heike (Organisationshauptstelle Wermelskirchen), Norbert und Britta (Außenstelle Bonn), Matthias und Birgitt (Zweigstelle Sprockhövel), Karl-Horst und Monika, Rolf und Edeltraud, Ingo und Mila, Hans-Peter und Rosemarie, Renate, Michael und Peter machten sich am Samstagfrüh auf den Weg zum Diemelsee.

Nach problemloser individueller Anreise im PKW erreichten fast alle pünktlich den Treffpunkt in Heringhausen, und nach gegenseitiger Begrüßung g i n g es bei strahlendem Sonnenschein auf den Rundweg Diemelsteig.

Udo hatte vorher festgelegt, dass in gemütlichem Tempo gewandert werden sollte. Daran hielten sich selbstverständlich auch alle, trotzdem erreichte die Gruppe nach kurzer Zeit und einem ersten Anstieg einen Aussichtspunkt, welcher einen wunderbaren Blick auf den Diemelsee präsentierte.

Ingo nutzte diesen ersten kurzen Stopp, und verteilte an durstige Kehlen seine mitgebrachte "Möbelpolitur".

Dann ging es weiter auf den sehr gut markierten Wanderwegen, unserer ersten großen Rast entgegen. Dazu lud ein Unterstand ein, welche überall am Wegesrand zu finden waren. Jeder stärkte sich an mitgebrachten Speisen und Getränken, und nach einiger Zeit g i n g es weiter. Die nächste Etappe führte uns zu einem stillgelegten Eisenbergwerk, in welchem Udo u. Heike eine ausführliche Führung geplant hatten. Danach wurde weiter in Richtung Tagesetappen Ende marschiert, einen Bus, welcher uns zu unserem Hotel nach Korbach transportierte.

Nach kurzem frisch machen wartete eine 1h30min Stadtführung durch das wunderschöne Korbach auf die Wandertruppe. Das daran anschließende Abendessen ließen sich alle schmecken, und nach dem ein oder anderen Verdauungstrunk (manche sagen auch Absacker dazu) waren die Helden müde, und gingen zu Bett.

Sonntag, 23.08.2009

Nach einem ausgiebigen Frühstück von einem sehr reichhaltigem Buffet wartete um 09.30h schon der Bus, um uns wieder am Diemelsteig abzusetzen. Langsam nahm die Truppe fahrt auf, und nach nicht allzu langer Zeit erreichten wir den Dommelturm, einen Aussichtsturm, von dem man einen wunderbarer Blick über das Waldecker Land sowie den Naturpark Diemelsee hatte.

Da die Sonne wieder vom Himmel strahlte, genossen es alle, sich zu stärken, im Gras zu liegen, ein kurzes Schläfchen zu halten, oder halt die Aussicht zu genießen.

Weiter ging es zum Endpunkt unserer Wanderung, Gaststätte Seeblick in Heringhausen. Unterwegs wurde allerdings noch eine weitere kurze Pause eingelegt, um an einem Aussichtspunkt erneut einen wunderschönen Blick auf den Diemelsee zu werfen.

Kurze Zeit später erreichte unsere Gruppe das Ziel, den Biergarten der Gaststätte Seeblick. Ein Teil besetzte schon mal einen großen Tisch, ein anderer Teil ließ es sich nicht nehmen, ein Bad im See zu nehmen. Nach sehr langer Wartezeit kam endlich die Bedienung, nahm die Bestellung auf, und brachte wiederum nach zu langer Zeit die bestellten Waffeln in unterschiedlichsten Variation, sowie diverse Eisbecher.

Zeit für alle, zwei wunderschönen Wandertage Revue passieren zu lassen. Gestärkt durch die sehr leckeren Waffeln traten danach alle die Heimfahrt an.

Anm. d. Verf.:

Udo und Heike haben mit sehr viel Engagement allen beteiligten zwei perfekt organisierte und wunderschöne Wandertage beschert. DANKE!!! Ich wünsche mir schon jetzt eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Peter Gerber