Citylauf 2009

Oder: unser Kurs im Aqua-Jogging

06.06.2009

Also, wir sind durch das bergische Wetter schon so Einiges gewöhnt und lassen uns normalerweise weder durch Unwetter noch durch Eis und Schnee abschrecken und sind auch im WM-Sommer 2006 bei über 35°C fleißig durch die Wälder getrabt, aber so ein Sauwetter (entschuldigt bitte den Ausdruck, aber man kann es einfach nicht netter umschreiben), wie uns am Samstag beim Citylauf erwartete, hatte dann doch schon einen gewissen Seltenheitswert.

Trotzdem hatten sich zahlreiche RTBler hinausgetraut, um sich, mit regenfesten Laufklamotten und Chips zur Zeitmessung bewaffnet, in die Fluten zu stürzen.

Nachdem die Frage geklärt worden war, an welcher Stelle auf dem Rathausplatz beim Staffelwettbewerb nun der Staffelstab übergeben werden sollte, legten sich alle Beteiligten mächtig ins Zeug und erzielten allesamt gute Zeiten.

Die Ladies konnten dieses Jahr leider keine 10er-Staffel für den Minimarathon auf die Beine stellen, liefen aber stattdessen in „abgespeckter“ Form die 10km-Staffel mit 6 Damen.

Leider existieren zu diesem Wettbewerb der Ladykracher keine Einzelzeiten, aber wir (also Ricarda Marcus, Julia Noweski, Heike Krone, Gabi Bäcker, Kathrin Marx und Uta Niedrig) sind mit unserer Zeit von 49:54 durchaus zufrieden.

Drei Laufburschen liefen die 10km (Ingo Siebert in 39:31min, Michael Kuhl in 40:40min und Frank Wortmann in 48:50min) und die Ergebnisse des Minimarathons der Laufburschen schauen wie folgt aus:



Nick Siebert 26:07

Ingo Siebert 17:05

Peter Gerber 17:41

Gerd Flach 17:44

Michael Zimmermann 18:40

Udo Stollwerk 18:57

Holger Hasenclever 18:57

Michael Kuhl 19:15

Daniel Kuhl 20:55

Rolf Brand 21:21 und

Arne Janzen 21:53


Im nächsten Jahr stehen wir wieder am Start und besorgen uns dann vorsichtshalber mal Schwimmflossen und Taucherbrillen, man kann ja nie wissen...


Julia Noweski