DKV-Mannschaftslauf in Köln

Köln hat viele Höhepunkte über das Jahr verteilt, z.B. den Karneval, den Marathon oder auch den jährlichen Versuch des FC in die 1.Liga zurückzukehren…

04.05.2007

Einer der schönsten Tage aus Läufersicht ist aber ohne Zweifel der DKV-Mannschaftslauf am Adenauerweiher, traditionell jeweils am ersten Freitagabend im Mai. In diesem Jahr fand er bereits zum 27.Mal statt und wenn man dem Ausrichter Glauben schenken darf, zum 25.Mal bei schönem Wetter. Wir vom RTB sind zwar erst zum siebten Mal dabei, aber die beiden Jahre mit Sch…wetter fallen garantiert in diese Zeit!

Auch wenn es bei uns in diesem Jahr bis kurz vor dem Lauf noch Ab- und Zusagen gab, konnten alle in mehr oder weniger homogene Teams untergebracht werden. Wer als vermeintlich Schnellerer in einer eher langsamen Gruppe lief, konnte sich dezent zurückhalten. Waren die Vorzeichen aber anders herum, also einer hing ein wenig hinten dran…na ja ;-) …können 15 Kilometer schon mal ganz schön lang sein.

Wir waren mit 5 Mannschaften dabei, ursprünglich hatten wir sogar 7 Teams gemeldet. Auch wenn die exakten Zeiten noch nicht veröffentlicht sind (hier in Köln ist die Zeitnahme noch Handarbeit) können sich unsere (selbst gestoppten) Zeiten sehen lassen.
Die schnellen Männer Gerhard, Peter, Friedhelm, Klaus und Markus waren etwa 1:07 Std. unterwegs. Etwas gemächlicher liessen es Norbert, Markus B., Udo S., Stephan und ich angehen (1:18:47). Unsere Ladykracher 1 mit Uta, Ute, Nina, Heike K. und Mila kam in 1:20 rein, das wäre im letzten Jahr der 3.Platz gewesen…mal sehen ob´s in diesem Jahr zu mehr gereicht hat.
Die ziemlich gleiche Zeit lief unsere "Not-Mixed-Mannschaft" in der Marion den Jungs um Udo B., Axel, Ingo und Karl Beine machte. Und last but not least waren unsere Ladykracher 2 mit Birgit, Jutta, Ingeburg, Heike L. und Julia am Ende mit ihrer (1:2X) zufrieden.
Noch zu erwähnen ist, dass Christian, der eigentlich schon abgesagt hatte, dann aber doch mitfuhr, als Leihläufer im Trikot und Team des GSV Porz (ablösefrei) mitlaufen konnte (1:10:30)

Der absolute Höhepunkt des Abends war aber unsere After-Run-Party mit leckerem Buffet auf der Jahnwiese. Was wir uns schon seit Jahren vorgenommen haben, hat in diesem Jahr dank Britta und Norbert endlich mal geklappt. Leckere Würstchen, Äerpelschloot, Brezeln, Gurken, Negerküsse (FÜR GERHARD !!!), Bier, Schorle…alles war so reichlich vorhanden, dass wir auch die Kumpels von Delphi Draka noch "mit durchziehen" konnten. Danke noch mal an Britta und Norbert !

Also, nach dem Lauf ist vor dem Lauf, das nächste Mannschaftsereignis steht mit dem 24-Stunden-Lauf am 16./17. Juni schon vor der Tür. Hoffen wir auf ähnlich gutes Wetter, der Spaß kommt bei unserer tollen Truppe ganz von alleine.

Matthias