Aktuelles 2005

Diese Seite wird bei Bedarf aktualisiert

01.01.2005 - 31.03.2005

Bonn-Marathon 10.4.2005
Neue persönliche Bestzeit von Holger  in 2:56:28 Std ... Herzlichen Glückwunsch !!! Gesamtplatz 77 von 1943 Männern!
Oliver kann ihm nicht ganz folgen, ist aber mit 3:13:12 Std. rundum zufrieden.


Die Duisburger Winterlaufserie endet am 9.4. mit dem Halbmarathon. Auch hier gibt es persönliche Bestzeiten von Britta, Ulrike und Michael. Termin- bzw. verletzungsbedingt konnte auch nicht jede/r bei allen drei Läufen dabei sein.
Hier die Ergebnisse im Überblick:

 

10 km

15 km

HM 

Gesamtzeit

Gerd Becker

49:08

1:18:35

1:45:55

3:53:38

Marion Flach

50:59

1:16:08

1:47:43

3:54:50

Britta Körschgen

51:24

1:21:39

1:52:55  PB

4:05:58

Ulrike Becker

52:10

1:23:32

1:57:28  PB

4:13:10

Udo Bergemann

50:20

1:23:28

---

 

Birgit Henke

49:35

1:16:18

---

 

Michael Kuhl

---

1:04:23

1:31:08  PB

 

 


Der 15-km-Mannschaftslauf in Köln, findet nicht wie geplant am 6. Mai statt, sondern voraussichtlich eine Woche später, am Freitag, 13.5.2005


Den aktuellen Einsatzplan für den 24-Stunden-Lauf am 25./26.Juni 2005 in RS-Lüttringhausen findet Ihr hier.


Den Auftakt zur Bergischen Laufserie bildete in diesem Jahr der Stadtlauf in Wermelskirchen am Ostermontag. Nachdem die Radprofis bei "Rund um Köln" in der Nachbarstadt nur kurz zu sehen waren, standen unsere Teilnehmer über 5 und 10 km im Mittelpunkt. Auf der kurzen Strecke belegte Britta (24:40) den zweiten und Heike (26:59) den fünften Platz in der Gesamtwertung. Für beide bedeutete das gleichzeitig Platz eins in der jeweiligen Altersklasse. Ebenfalls Altersklassensieger wurden Oliver (18:56) und Norbert (20:27) und belegten dabei Platz 3 und 6 in der Gesamtwertung. Udo Stollwerk komplettierte den Erfolg mit Gesamtplatz 12 und AK-Platz 2 (hinter Norbert) in guten 22:06. Über 10 km reichte es für Uta zwar "nur" zu Platz vier, dafür lief sie in 45:36 eine neue persönliche Bestzeit auf dem schwierigen Rundkurs. Ingo war trotz Aduktorenreizung am Start und erreichte das Ziel nach 43:19.


Ende Februar war Udo Bergemann eine Woche mit Bunert Sportreisen auf Malta und lief dort einen Halbmarathon. Obwohl er zur Zeit nicht ganz fit ist, hielt Udo durch und kam nach 1:59 Stunden ins Ziel.


Den ersten Wettkampf im Jahr absolvierte Holger, und ließ gleich eine 36:20 bei der Winterlaufserie in Porz über 10 km krachen.
Vier Wochen später (6.3.) gab´s den schnellen 10er Rund um´s Bayerkreuz. Ralph hatte Probleme mit seiner Stoppuhr. Ob das der Grund war, dass er Holgers Zeit um 3 Sekunden verfehlte... wer weiß.