Silvester-Lauf: Dennis Böttcher (LG Remscheid) triumphierte

War das die "Wachablösung"?

31.12.2004

Von Andreas Dach

Erst am Tag zuvor hatte er die Idee, schnell das Okay seines Trainers eingeholt und sich noch angemeldet. Dennis Böttcher war der strahlende Sieger beim 2. Silvesterlauf, den RSV und RTB wenige Stunden vor dem Jahreswechsel in Reinshagen ausrichteten.

Beim "Generationen-Duell" mit Remscheids bekanntestem Läufer hatte der junge Mann die Nase vorne gehabt. Dennis Böttcher (LG Remscheid, 18 Jahre) verwies Arnd Bader (RSV-Running-Team, 38 Jahre) auf der 14 Kilometer langen und sehr schwierigen Strecke auf den zweiten Platz. Mit knapp 23 Sekunden Differenz. Die Wachablösung im Remscheider Laufsport?
Böttcher (48:01,6 Min.) zückte schon Meter vor dem Ziel die "Becker-Faust". Der Schüler des Röntgen-Gymnasiums konnte sein Glück kaum fassen: "Dabei hatte ich auf den letzten Kilometern solche Angst, dass Arnd seine Stärke am Berg noch ausspielt." Genau das passierte aber nicht. Ausgerechnet am gefürchteten Schluss-Abschnitt zog der Youngster davon. Bader (48:24,2 Min.) als fairer Verlierer: "Er hat mir gezeigt, was eine Harke ist." Dabei war der Oldie auf der tiefen Strecke noch eine halbe Minute schneller gewesen als bei seinem Vorjahressieg an gleicher Stelle. Dritter wurde Sascha Velten (50:08,0) und rätselte: "Wo ist nur meine Schnelligkeit geblieben?"